Scan an Datenbank senden

 

 

Mit der Funktion „Scan an Datenbank senden“ können Sie in Scan2x einen Auftrag definieren, der die Ausgabe direkt in eine Microsoft SQL- oder Oracle-Datenbank schreibt. Dies gilt sowohl für Metadaten als auch für das Dokument selbst.

 

Zum Konfigurieren dieser Funktion muss zunächst eine Verbindung zum Datenbankserver, dann zur Datenbank und schließlich zur Tabelle, in die geschrieben werden soll, hergestellt werden. In diesem Beispiel wird der Prozess zum Herstellen einer Verbindung mit Microsoft SQL beschrieben. Der Prozess für Oracle ist diesem sehr ähnlich.

 

Scan2x erkennt alle sichtbaren MS SQL Server und listet sie in der Dropdown-Liste Server auf. Wählen Sie aus dieser Liste den Server aus, mit dem eine Verbindung hergestellt werden soll. Wählen Sie dann in Authentifizierung die zu verwendende Authentifizierungsmethode aus. Falls Sie die SQL Server-Authentifizierung gewählt haben, geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein, das Scan2x verwenden soll, um sich mit dem Server zu verbinden. Wählen Sie die Aktualisierungsschaltfläche neben der Dropdown-Liste Datenbank (siehe rot markierte Schaltfläche im Screenshot rechts), um eine Verbindung mit dem Server herzustellen und auf die Datenbank zuzugreifen. Wählen Sie die Tabellenbezeichnung über die zugehörige Dropdown-Liste aus. Falls erforderlich, wählen Sie die nebenstehende Aktualisierungsschaltfläche.

 

 

Wenn die Verbindung erfolgreich hergestellt werden konnte, werden die Spalten der gewählten Datentabelle in der zentralen Tabelle angezeigt und Sie können festlegen, welche Dokument-Metadaten in die einzelnen Tabellenspalten übernommen werden sollen. Hierzu verwenden Sie die Dropdown-Liste Value (Wert), wie im Screenshot rechts zu sehen.

 

 

 

 

Copyright © 2022 Avantech Software