OMR-Konfigurationsmethode 2 – Manuelle Konfiguration von Fragen

 

Wählen Sie für jede Frage die Schaltfläche „Frage hinzufügen“ und geben Sie der Frage einen Namen. Jede erstellte Frage wird zu einem Metadatenfeld in dem von Scan2x gespeicherten Dokument.

 

 

 In der Fragenliste auf der linken Seite des Bildschirms wird ein neuer Fragendatensatz angezeigt.

 

Wählen Sie die Frage in der Liste aus und wählen Sie dann die Schaltfläche „Frage verwalten“. Der folgende Bildschirm wird angezeigt.

 

 

Wählen Sie das Werkzeug „Auswählen“ oben in der Mitte des Bildschirms und zeichnen Sie damit ein Feld um die Optionen für die ausgewählte Frage. Wählen Sie dann „Optionen zur automatischen Erkennung“ links in der Mitte des Bildschirms. Scan2x versucht, die Anzahl der Optionen zu erkennen und ihre jeweilige Position in dem von Ihnen gezeichneten Feld zu bestimmen. Wenn dieser Prozess erfolgreich ist, zeigt Scan2x ein vergrößertes Bild des eingerahmten Dokumentenbereichs an und markiert die erkannten Optionen grün. Überprüfen Sie, ob alle Optionen erkannt wurden, und bestätigen Sie. Scan2x erstellt die Optionen für Sie in der Datentabelle „Optionen“ unten links.

 

Falls der automatische Erkennungsprozess nicht erfolgreich war, können die einzelnen Fragen manuell konfiguriert werden. Hierzu führen Sie die folgenden Schritte aus. Wählen Sie zunächst die Schaltfläche „Frage hinzufügen“, um den Konfigurationsprozess zu beginnen.

 

Gehen Sie danach wie folgt vor:

1. Geben Sie in die Datentabelle „Optionen“ in die graue Wertespalte den Buchstaben „A“ ein, wie in der Abbildung links dargestellt. Damit wird ein Platzhalter für die erste Option in der ausgewählten Frage erstellt.

 

2. Verwenden Sie das Werkzeug „Klicken“ oben in der Bildschirmmitte (siehe Kreis) und das Fadenkreuz, um auf die erste Option der aktuellen Frage im Dokument zu klicken. Scan2x markiert die gewählte Stelle und zeichnet ein rotes Feld um den zu überwachenden Bereich.

 

3. Wiederholen Sie Schritt 1 für die zweite Option für die ausgewählte Frage. Wählen Sie dazu die zweite Zeile in der Datentabelle „Optionen“. Beachten Sie, dass Scan2x in die Spalte automatisch „B“ einträgt, das für die zweite mögliche Antwort steht.

 

4. Wiederholen Sie Schritt 2, um die Position der zweiten Antwortoption auf der Seite zu markieren. Scan2x markiert erneut die gewählte Stelle und zeichnet ein rotes Feld um den zu überwachenden Bereich.

 

Auf dem Fragenkonfigurations-Bildschirm wurden in der Datentabelle mit den Optionen die Standardnamen „A“, „B“, „C“ und „D“ der einzelnen Fragen durch benutzerdefinierte Namen für die möglichen Antworten ersetzt: „Earth“ (Erde), „Venus“ (Venus), „Mercury“ (Merkur) und Mars (Mars). Sie können die Namen der verfügbaren Antworten zu den einzelnen Fragen einfach ändern, indem Sie sie in der Datentabelle überschreiben.

 

 

 

Wenn Sie fertig sind, wählen Sie die Schaltfläche „Zurück zu Dokumenteinrichtung“, um zum Dokumentbildschirm zurückzukehren.

 

Die hinzugefügten Fragen werden in der Datentabelle ganz links angezeigt (siehe roter Pfeil). Wenn eine Frage ausgewählt wird, markiert Scan2x die Optionspositionen (siehe rote Umrandung in der folgenden Abbildung).

 

Wenn die OMR-Konfiguration abgeschlossen ist, muss jede Frage den Metadaten des Auftrags hinzugefügt werden, damit mit jedem Dokument Antworten gespeichert werden können. Hierzu gehen Sie zur Registerkarte „Metadaten“ auf dem Bildschirm „Auftragskonfiguration“ und wählen Sie die Schaltfläche Alle OMR-Felder einfügen.

 

 

TIPP: Es ist wichtig, dass Vorlagen in derselben Größe erstellt, gespeichert und gedruckt werden. Beispiel: Wenn die Vorlage für A4-Blätter erstellt wurde, muss sie auf A4-Papier gedruckt werden, und der Druckertreiber muss die Größeneinstellung von 100 % haben, nicht „An Seite anpassen“ oder „An Größe anpassen“.

 

 

 

Copyright © 2022 Avantech Software