Navigation: Administrator-Handbuch (Scan2x-Konfiguration) > Admin-Einstellungen >

Registerkarte „Lokale Einstellungen“

 

 

 

 

Registerkarte „Lokale Einstellungen“

 

Auf der Registerkarte „Lokale Einstellungen“ können folgende Werte eingestellt werden:

 

Geräte-ID          

Dieser Name wird nur dieser Scan2x-Workstation zugewiesen. Andere Scan2x-Geräte im gleichen Netzwerk können mit verschiedenen Namen eingerichtet werden, um zwischen ihnen unterscheiden zu können. (Wird nicht verwendet, wenn Web-, ScanFront 400- und Multifunktionsgeräte-Umgebungen konfiguriert werden.)

Standard-Scanner          

Scan2x kann so eingerichtet werden, dass ein bestimmter Scanner als Standard-Scanner verwendet wird, sofern das Gerät verbunden ist. Wenn der hier ausgewählte Scanner-Typ nicht verbunden ist, hat diese Funktion keine Wirkung. (Wird nicht verwendet, wenn Web-, ScanFront 400- und Multifunktionsgeräte-Umgebungen konfiguriert werden.)

Standardausgabepfad          

Der hier festgelegte UNC-Pfad wird für alle Aufträge verwendet, für die die Ausgabeoption „Auf Standardpfad scannen“ ausgewählt ist.

Minimierbar          

Steuert, ob Scan2x vom Benutzer minimiert werden kann, sodass Zugriff auf den Computer-Desktop möglich wird. (Wird nicht verwendet, wenn Web-, ScanFront 400- und Multifunktionsgeräte-Umgebungen konfiguriert werden.)

Systemtöne aktivieren

Durch Deaktivieren dieses Kontrollkästchens werden die Systemtöne deaktiviert, die Scan2x standardmäßig ausgibt, um eine Benutzeraktion anzuzeigen. Beispiele für Systemtöne sind die Töne beim Drücken von Buttons, wenn ein Benutzer bei der Anmeldung seine PIN-Nummer eingibt. (Wird nicht verwendet, wenn Web-, ScanFront 400- und Multifunktionsgeräte-Umgebungen konfiguriert werden.)

Virtuelle Bildschirmtastatur aktivieren

Aktiviert bzw. deaktiviert die Bildschirmtastatur für Touchscreen-Geräte, die im Kiosk-Modus arbeiten. (Wird nicht verwendet, wenn Web-, ScanFront 400- und Multifunktionsgeräte-Umgebungen konfiguriert werden.)

Automatische Verwendung von Single Sign-On beim Start

Diese Funktion ermöglicht es Scan2x, die Anmeldeidentität des Windows-PCs zu nutzen, auf dem Scan2x ausgeführt wird, sodass der Benutzer auf Scan2x zugreifen kann, ohne eine PIN eingeben zu müssen. Diese Funktion funktioniert auch, wenn der PC nicht mit einem Active Directory-Netzwerk verbunden ist.  Wenn der Windows -Benutzer nicht im Scan2x-Benutzerverzeichnis vorhanden ist, wird er automatisch erstellt. (Wird nicht verwendet, wenn Web-, ScanFront 400- und Multifunktionsgeräte-Umgebungen konfiguriert werden.)

System nach der ersten Anmeldung eingeloggt lassen

Dieser Schalter deaktiviert den Countdown-Zähler zur automatischen Abmeldung.

Scan-Warteschlange deaktivieren

Scan2x kann so konfiguriert werden, dass die Ausgabe sofort während des Scan-Vorgangs erfolgt. Damit wird die Warteschlangenfunktion vollständig umgangen.

Warteschlange einschränken zwischen

Diese Einstellung ermöglicht das Deaktivieren der Scan2x-Übertragungswarteschlange in Zeiten besonders hoher Netzwerkauslastung. Anstehende Aufträge in der Warteschlange werden so lange dort gehalten, bis die Spitzenauslastung vorüber ist, und dann an das jeweilige Ziel übertragen.

 

 

 

Die Optionen innerhalb des roten Felds auf dem oben abgebildeten Screenshot sind nur für die Workload Server-Option des Scan2x-Systems verfügbar. Sie aktivieren die Ordnerüberwachung und steuern die Abfragezeiten, die Scan2x für die einzelnen Ordner einhält. (Wird nicht verwendet, wenn Web-, ScanFront 400- und Multifunktionsgeräte-Umgebungen konfiguriert werden.)

 

 

 

Copyright © 2022 Avantech Software