Navigation: Administrator-Handbuch (Scan2x-Konfiguration) > Definition eines Scan-Auftrags >

Registerkarte „Metadaten“

 

 

 

 

Registerkarte „Metadaten“

 

 

 

Auf der Registerkarte Metadaten werden die Metadaten für die von diesem Auftrag zu scannenden Dokumente festgelegt.

 

Metadaten sind Daten, die Informationen über das Dokument bereitstellen, das gescannt wurde. Beispiel: Metadaten für eine Rechnung können die Rechnungsnummer, das Datum und die Kundennummer umfassen. Dies sind Daten, die das Dokument eindeutig kennzeichnen und/oder genutzt werden können, um das Dokument zu einem späteren Zeitpunkt abzurufen. Scan2x organisiert die Metadaten in Felder, die in der Registerkarte „Metadaten“ definiert werden (siehe Abbildung oben).

 

Jedes Metadatenfeld kann so eingerichtet werden, dass es eine Reihe von Aufgaben ausführt, von einfacher Erfassung von Freitextdaten vom Benutzer, über automatisches Eintragen von Daten über OCR, ICR oder OMR, Benutzerauswahl aus Schlüsselwortlisten oder automatisches Eintragen von Daten durch Scan2x aus vordefinierten Werten wie Datum, Benutzer-ID, IP-Adresse und mehr. Die Möglichkeiten werden aus der Dropdown-Liste Standard-Typ ausgewählt (siehe oben).

 

Es ist auch möglich, für jedes Metadatenfeld einen Standardwert festzulegen. Wenn keine Daten aus der erwarteten Eingabequelle erhalten werden (z. B. wenn ein Benutzer keine Daten eingibt oder ein Webservice oder eine Datenbankabfrage keine Daten zurückgibt), füllt Scan2x das betreffende Feld mit dem in Spalte Standardwert festgelegten Wert.

 

Durch Aktivieren des Kontrollkästchens Schreibgeschützt für ein Metadatenfeld können Sie in Scan2x festlegen, dass der Benutzer zum Scan-Zeitpunkt keine Änderungen des Werts in dem betreffenden Feld vornehmen darf. Werte, die von Scan2x über OCR, Webservices oder Datenbankabfragen oder über die Ausführung eines VB-Skripts eingetragen werden, können vom Benutzer nicht geändert werdenMit dem Kontrollkästchen Verborgen können Sie festlegen, dass Scan2x das betreffende Feld dem Benutzer zum Scan-Zeitpunkt nicht anzeigt. Dies ist hilfreich, wenn Daten über Webservice-Abfragen oder Datenbankabfragen erfasst und während des Scanvorgangs verwendet werden, aber nicht öffentlich bekannt sein sollen. Mit dem Kontrollkästchen Obligatorisch wird in Scan2x festgelegt, dass das Feld ausgefüllt werden muss, damit das Dokument gespeichert werden kann.

 

 

 

Copyright © 2022 Avantech Software