Navigation: Scan2x-Installation > Scan2x-Server für Browser, Canon ScanFront 400-Netzwerkscanner und Canon imageRUNNER Adv Gen3/DX-Multifunktionsgeräte >

Automatisierte Scan2x-Bereitstellung auf Canon ScanFront 400-Netzwerkscannern und iR Adv (Gen 3, DX)-Multifunktionsgeräten

 

 

 

 

Automatisierte Scan2x-Bereitstellung auf Canon ScanFront 400-Netzwerkscannern und iR Adv (Gen 3, DX)-Multifunktionsgeräten

 

Scan2x kann auf Canon ScanFront 400-Netzwerkscannern und auf Multifunktionsgeräten zum Kopieren, Drucken und Scannen der imageRUNNER Adv Gen3- und DX-Serie ausgeführt werden. Hierzu muss eine Anwendung auf dem Gerät installiert werden, wofür das Scan2x-Bereitstellungstool zur Verfügung steht.

 

Das Bereitstellungstool kann die webbasierte Administrations-Benutzeroberfläche des Geräts aus der Ferne nutzen, indem Chrome auf dem PC, auf dem das Tool ausgeführt wird, automatisiert wird.

 

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Scan2x-Dateien für die Installation auf dem imageRUNNER-Gerät bereitzustellen: (1) Über das Internet direkt durch den Cloud-Service des Canon Delivery System (CDS) oder (2) direkt über das lokale Netzwerk durch das Scan2x-Bereitstellungstool. Die Cloud-Bereitstellungsoption ist die einfachste und bevorzugte Methode. Sie setzt voraus, dass das iR-Gerät über die lokale Firewall hinweg Zugang zum Internet hat. Die zweite Option wird verwendet, wenn kein Internet-Zugang möglich oder zulässig ist.

 

Das Tool kann auch Installationen mit einer Verbindung zu Scan2xOnline-Cloud-Funktionen und lokalen Scan2x-Server-Einrichtungen durchführen.

 

Wählen Sie zunächst, ob Ihre Geräte auf Scan2xOnline-Cloud-Funktionen oder Ihren lokalen Scan2x-Webserver zugreifen:

 

 

 

Danach wählen Sie die Gerätetypen, auf denen die Anwendung bereitgestellt werden soll. Das Bereitstellungstool führt die Installation auf den einzelnen Geräten nacheinander durch.

 

 

 

BEREITSTELLUNG AUF MULTIFUNKTIONALEN imageRUNNER-Geräten:

 

Bei der Bereitstellung auf Multifunktionsgeräten müssen Sie angeben, ob die Geräte über die Unternehmens-Firewall hinweg Zugang zum Internet haben.

 

 

 

Führen Sie hierzu nacheinander die auf dem folgenden Bildschirm angegebenen Schritte aus. 

 

Stellen Sie zunächst für imageRUNNER-Geräte der Serie DX sicher, dass das Standard-Administratorpasswort auf einen personalisierten Wert geändert wird, bevor Sie fortfahren. Dies ist erforderlich, da eine Standardfunktion auf diesen Geräten keine Änderung von Einstellungen zulässt, bevor das Standardpasswort geändert wurde.

 

Wählen Sie die Schaltfläche für Schritt 1 und fügen Sie der Tabelle die IP-Adressen für die einzelnen imageRUNNER-Geräte in Ihrem Netzwerk hinzu. Wählen Sie OK.

 

Geben Sie bei Cloud-Installationen Ihren Mandantennamen in Schritt 2 in das Textfeld ein.

 

Es ist unerlässlich, dass die Zeitzone jedes Multifunktionsgeräts vor der Bereitstellung von Scan2x korrekt eingerichtet wird. Wählen Sie in Schritt 3 die korrekte Zeitzone für die Geräte in Ihrer Region mithilfe der Dropdown-Liste aus.

 

 

 

 

Wählen Sie im unten abgebildeten Bildschirm die Schaltfläche „Start Installation“ (Installation starten). Das Bereitstellungstool registriert im Aktivitätsfeld den Fortschritt und die Aktivitäten und automatisiert zudem Ihren Chrome-Browser für die Konfiguration der einzelnen in der Liste der IP-Adressen aufgeführten imageRUNNER-Geräte.

 

Bitte minimieren Sie den Browser NICHT, schließen Sie ihn nicht und greifen Sie auf keine Weise ein, während der Browser geschlossen und geöffnet wird. Dies kann den Prozess unterbrechen und die Bereitstellung stoppen.

 

 

Schließen Sie nach Beendigung des Vorgangs die Anwendung oder kehren Sie zur Einführungsseite zurück, um mit der Bereitstellung eines anderen Gerätetyps fortzufahren.

 

 

Lokale Intranet-Bereitstellung auf Multifunktionsgeräten

 

Falls Ihre Geräte KEINEN Internet-Zugang haben, können die Geräte, auf denen Sie Scan2x bereitstellen, das Canon-Bereitstellungssystem nicht verwenden.  Es ist daher erforderlich, die Seriennummer jedes Geräts zur manuellen Lizenzierung im Bereitstellungstool einzugeben.

 

Wählen Sie im folgenden Menü den Gerätetyp aus.

 

 

 

Wenn Sie gefragt werden, ob Ihre Geräte Internet-Zugang haben, wählen Sie „NO“ (Nein).

 

 

Sie können im Bereitstellungstool bis zu zehn Seriennummern für Geräte direkt eingeben. Wenn Sie mehr als zehn Geräte bereitstellen, listen Sie die einzelnen Seriennummern in einer kommagetrennten Datei (.CSV) wie im Beispiel auf und laden Sie die Datei in das Tool hoch.

 

 

 

Wenn Sie bis maximal zehn Geräte bereitstellen, verwenden Sie folgenden Bildschirm:

 

 

 

Nach der Eingabe bzw. dem Hochladen der Geräte-Seriennummern führen Sie die auf dem folgenden Bildschirm angegebenen Schritte aus.  Wählen Sie zunächst die Schaltfläche für Schritt 1 und fügen Sie der Tabelle die IP-Adressen für die einzelnen imageRUNNER-Geräte in Ihrem Netzwerk hinzu. Wählen Sie OK.

 

Geben Sie bei Cloud-Installationen Ihren Mandantennamen in Schritt 2 in das Textfeld ein.

 

Es ist unerlässlich, dass die Zeitzone jedes Multifunktionsgeräts vor der Bereitstellung von Scan2x korrekt eingerichtet wird. Wählen Sie in Schritt 3 die korrekte Zeitzone für die Geräte in Ihrer Region mithilfe der Dropdown-Liste aus.

 

 

 

Wählen Sie im unten abgebildeten Bildschirm die Schaltfläche „Start Installation“ (Installation starten). Das Bereitstellungstool registriert im Aktivitätsfeld den Fortschritt und die Aktivitäten und automatisiert zudem Ihren Chrome-Browser für die Konfiguration der einzelnen in der Liste der IP-Adressen aufgeführten imageRUNNER-Geräte.

 

Bitte minimieren Sie den Browser NICHT, schließen Sie ihn nicht und greifen Sie auf keine Weise ein, während der Browser geschlossen und geöffnet wird. Dies kann den Prozess unterbrechen und die Bereitstellung stoppen.

 

 

 

Schließen Sie nach Beendigung des Vorgangs die Anwendung oder kehren Sie zur Einführungsseite zurück, um mit der Bereitstellung eines anderen Gerätetyps fortzufahren.

 

 

 

 

Copyright © 2022 Avantech Software