Navigation: Allgemeine Konzepte > Dokumenten-Scan >

Optische Markierungserkennung in Dokumenten

 

 

 

 

Optische Markierungserkennung in Dokumenten

 

Die Fähigkeit, Markierungen auf Dokumenten automatisch zu erkennen und sie in digitale Indexdaten zu verwandeln, eröffnet enorme Möglichkeiten für die Datenerfassung. Die Automatisierung von Vorgängen bei der Erfassung von Fragebogendaten, die Prüfung auf vorhandene handschriftliche Ergänzungen, Stempel oder Unterschriften und die Gesamtbewertung von Multiple-Choice-Prüfungsunterlagen ermöglichen ein vollständiges Umdenken der Verwaltung der von Papier ausgehenden Daten.

 

Markierung von Kontrollkästchen

Scan2x kann feststellen, ob ein Kontrollkästchen auf einem Dokument markiert wurde. Von Personen vorgenommene Markierungen können die Form von Häkchen, Punkten, Kreuzen oder einfach Kritzeleien haben. Scan2x unterscheidet daher nicht zwischen den verschiedenen Arten von Markierungen des Kästchens. Stattdessen wird einfach das Vorhandensein oder das Fehlen irgendeiner Art von Markierung registriert.

 

Dieser Wahr- bzw. Falsch-Status kann dann verwendet werden, um den endgültigen Wert eines Indexfelds für ein Dokument innerhalb von Scan2x zu ermitteln. Beispiel:

 

Ein Dokument enthält folgendes Kontrollkästchen:

 

       Essen Sie Fleisch?

 

Dieses Kontrollkästchen kann dazu verwendet werden, ein Indexfeld in Scan2x mit dem Namen „Bevorzugtes Essen“ zu füllen. Es kann, abhängig von dem Status dieses Kontrollkästchens, die Werte „Vegetarier“ oder „Standard“ erhalten.

 

Fragebögen

Unter Nutzung der oben beschriebenen Fähigkeiten von Scan2x können ganze Fragebögen gescannt und ihre Daten für die spätere Weiterverarbeitung erfasst werden.

 

Es ist möglich, Fragen und mögliche Antworten in der Auftragskonfiguration von Scan2x zu definieren, die auch Regeln enthalten, anhand derer Scan2x erkennen kann, ob unzulässige oder unklare Antworten gegeben wurden. Beispiel:

 

Eine Frage wie die folgende muss genau eine Antwort haben:

 

WELCHE FARBE HAT DER HIMMEL?

 

Als mögliche Antworten können ROT, GRÜN und BLAU konfiguriert werden, zusammen mit Regeln, die festlegen, dass nur eine Antwort erwartet wird. Wenn ein Dokument mit (a) keiner markierten Antwort oder (b) mehr als einer markierten Antwort gescannt wird, fragt Scan2x nach Klärung durch den Benutzer.

 

Bewertung von Multiple-Choice-Prüfungsunterlagen

Neben den beiden oben genannten Verwendungszwecken der optischen Markierungserkennung ist es auch möglich, jeder Antwort eine Bewertung zuzuordnen. Mit dieser Bewertung kann Scan2x dann viele Prüfungsunterlagen in einem Stapel zu verarbeiten – jedes einzelne Prüfungsdokument wird verarbeitet und bewertet und die Bewertung wird dann in die Indexdaten geschrieben. Zusätzlich wird eine Zusammenfassung erzeugt, die dann gespeichert, gedruckt oder per E-Mail versendet werden kann.

 

Die Fähigkeit des Scan2x-Systems, das Vorhandensein einer Markierung in einer vordefinierten Zone auf einer Seite zu erkennen, eröffnet wichtige Möglichkeiten intelligenter Dokumentenerkennung. Multiple-Choice-Prüfungsunterlagen, Fragebögen und Umfragen können in einem automatisierten Prozess automatisch ausgewertet werden.

 

 

 

Copyright © 2022 Avantech Software