Navigation: Allgemeine Konzepte > Dokumenten-Scan >

Dokumenten-Nachbearbeitung

 

 

 

 

Dokumenten-Nachbearbeitung

 

Abhängig vom gescannten Dokument ist es manchmal nicht ausreichend, ein Dokument einfach nur durch einen Scanner zu führen, um die automatische Verarbeitung mit OCR, OMR oder anderen Funktionen zu aktivieren. Besonders farbige oder graue Hintergründe, Sicherheits-Hintergrundmuster usw. können es erforderlich machen, die betreffenden Farben zu ersetzen, bevor das Dokumentbild durch OCR oder OMR interpretiert werden kann.

Es kann auch hilfreich sein, bestimmte Farben herauszunehmen, damit geprüft werden kann, ob ein Teil eines Dokuments leer ist oder nicht, z. B. um zu prüfen, ob eine Unterschrift vorhanden ist.

Verbessern der Bildqualität des Scans

Vor der OCR-Prüfung kann das Bild einer Reihe von Bildverbesserungsmaßnahmen unterzogen werden, um es digital zu schärfen, Flecken zu entfernen oder Text zu glätten. Die Bearbeitung kann auf das gesamte gescannte Dokument oder auch nur auf einen Teil einer Seite angewendet werden, der durch Zeichnen eines Felds um den betreffenden Bereich beim Konfigurieren der Regel festgelegt wird.

Farbe tauschen

Farbtauschtechnologie wird beim Scannen aus zwei vorrangigen Gründen verwendet:

OCR-Aktivierung. Sicherheitshintergründe und ästhetische Schattierung von Dokumentformularen können OCR-Prozesse erschweren oder sogar unmöglich machen. Durch die vorsichtige Anwendung eines Farbtauschs ist es möglich, den Hintergrund von Text in bestimmten Bereichen zu eliminieren und so die Zuverlässigkeit der OCR-Prüfung in diesen Bereichen erheblich zu steigern.

Prüfung auf vorhandene Inhalte. Um das Vorhandensein von Text, Unterschriften, Stempeln oder anderen Markierungen in einem Dokument zu überprüfen, ist es häufig erforderlich, Zeilen, Felder und andere Inhalte auf Formularen auszublenden.

Text und Barcodes zu gescannten Dokumenten hinzufügen

Scan2x kann den gescannten Versionen von Dokumenten während der Verarbeitung Text und Barcodes hinzufügen. Diese Funktion kann verwendet werden, um auf dem Dokument Daten zu vermerken, wie etwa Daten des Benutzers, der den Scan durchgeführt hat, Daten des Endgeräts, auf dem es gescannt wurde, oder auch Daten, die aus den Inhalten des Dokuments gewonnen wurden.

Beispiel: Auf einem Antragsformular kann der Status des Antragstellers zum Zeitpunkt des Scan-Vorgangs vermerkt werden. Die Statusdaten werden dabei während des Scan-Vorgangs dynamisch aus einer Datenbank oder von einem Webservice abgerufen.

 

 

 

Copyright © 2022 Avantech Software